Gebet der Religionen

Foto: Uschi Stehmann

Gerechtigkeit - besteht sicher nicht darin, dass Alle das Gleiche haben. Darin waren sich beim Gebet der Religionen am 28. Juni alle Vertreterinnen und Vertreter der sechs teilnehmenden Religionsgemeinschaften einig.

Ihre sehr unterschiedlichen Beiträge und Gedanken zu dem Thema veranlassten die ca. 70 Besucherinnen und Besucher, selbst bei Regen auf der Adlerwiese auszuharren. Allein mit seiner Violine setzte der junge Geiger Alireza dazu musikalische Akzente, die zum Nachdenken anregten.

Der stellvertretende Bürgermeister Martin Schulte überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Bad Lippspringe.

Alle Teilnehmenden waren sich einig: das 20. Jubiläum des Gebets der Religionen in Bad Lippspringe wird im kommenden Jahr mit einer gebührenden Feier nachgeholt.

 

 

 

Demnächst im GlaubensGarten

Regenbogen

In der jüdischen und christlichen Tradition ist der Regenbogen ein Zeichen für die Verbindung von Gott und Menschen.

Wer genau hinschaut, erkennt den Regenbogen über dem GlaubensGarten.

Foto: GlaubensGarten

Wieder da ....

Die Bananen sind zurück in GlaubensGarten.

Den deutschen Winter überstehen die exotischen Gewächse nur im wärmenden Haus und mit guter Pflege. Jetzt flankieren sie wieder den Eingang zum Hindu-Garten.

Bananenstauden symbolisieren Kühle und die Beherrschung.

Auf einer anderen Ebene symbolisiert die Handlung, die Schichten des Bananenstammes zu schälen, bis nichts mehr übrig bleibt, den Drang nach ewigem Wissen.

Foto: GlaubensGarten

Hoffnung hamstern - Mut und Zuversicht finden

In regelmäßig unregelmäßiger Folge --> werden hier Zitate aus den Heiligen Schriften der Religionen zum Nachlesen veröffentlicht.

 

Die Gemeinsamkeit: es geht um Hoffnung und Ermutigung in schwierigen Zeiten.

Donnerwetter?

kachelmannwetter.com

Service